Willkommen!

Auf der Startseite meiner privaten Website stelle ich meine Buchpublikationen vor. Auf den Unterseiten P-Lehrgang und Modulstudium befinden sich Hilfsmittel, die ich für die Studierenden an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund), Fachbereich Bundespolizei (FB BPOL) in Lübeck zur Verfügung stelle. Der Zentralbereich befindet sich in Brühl bei Köln (www.hsbund.de), der FB BPOL liegt auf dem Gelände der Bundespolizeiakademie, ist mit ihr aber nicht identisch.

Zur Website des JBÖS geht es hier.

Das Webportal zum Jahrbuch öffentliche Sicherheit.

Publikationen

In chronologischer Reihenfolge stelle ich nachfolgend für Interessierte Publikationen vor, die von mir stammen bzw. an denen ich mindestens mit einem Beitrag beteiligt bin. Die Publikationen beziehen sich auf einen Zeitraum ab 2001.


Bei Amazon bestellen Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2016/2017

Am 25. März 2017 erschien das neue Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2016/2017 im Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main, erstmals in Kooperation mit dem Verlag NOMOS, Baden-Baden (hier geht es zu NOMOS), das von Robert Chr. van Ooyen und mir herausgegeben wird. Der prall gefüllte Band hat 724 Seiten, die in Hardcover gebunden sind, und kostet 59,90 €!

Das JBÖS wird durch drei Essays zum „Auslaufmodell Gefängnis“, zum Staatsversagen bei den „Ermittlungen gegen die ,Gruppe Freital‘“ und zum „Knebel für NPD-kritischen Wissenschaftler“ eingeleitet und hat diesmal wieder zwei Sonderthemen, die der Band behandelt: „Sonderthema ,Flüchtlingskrise‘“ und „Sonderthema Demokratieschutz“. Ferner werden die Themenbereiche Extremismus / Radikalismus, Öffentliche Sicherheit in Deutschland I und II, Europäische Sicherheitsarchitektur und Internationale Sicherheit bearbeitet.

Alle bisher erschienenen Bände – aufgelistet auf der JBÖS-Website – sind hervorragende Grundlage für die Suche nach einem Diplomarbeitsthema aus dem Bereich der Inneren und Äußeren Sicherheit! In den Sammelbänden kann nach Autorinnen und Autoren sowie nach Aufsätzen recherchiert werden. Außerdem können die Aufsätze wichtige Literaturquellen zur Bearbeitung von Diplomarbeiten sein.


Bei Amazon bestellen Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2014/2015

Am 15. April 2015 erschien das neue Jahrbuch Öffentliche Sicherheit 2014/2015 im Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main, das von Robert Chr. van Ooyen und mir herausgegeben wird. Der prall gefüllte Band hat 666 Seiten, die in Hardcover gebunden sind, und kostet 59,90 €!

Das JBÖS wird durch den Essay „Außer Spesen bisher nichts gewesen – Ein Essay zur NSA-Affäre“ von Dr. Gerhard Schmid, ehem. Vizepräsident des Europäischen Parlaments eingeleitet. Als Sonderthema behandelt der Band „NSU und Reform der Sicherheitsarchitektur“. Ferner werden die Themenbereiche Extremismus / Radikalismus, Öffentliche Sicherheit in Deutschland, Europäische Sicherheitsarchitektur und Internationale Sicherheit bearbeitet.

Alle bisher erschienenen Bände – aufgelistet auf der JBÖS-Website – sind hervorragende Grundlage für die Suche nach einem Diplomarbeitsthema aus dem Bereich der Inneren und Äußeren Sicherheit! In den Sammelbänden kann nach Autorinnen und Autoren sowie nach Aufsätzen recherchiert werden. Außerdem können die Aufsätze wichtige Literaturquellen zur Bearbeitung von Diplomarbeiten sein.


Bei Amazon bestellen Fragebogen und Experteninterview in Studien der Polizei

Im Juli 2016 erschien das von Hans-Thomas Spohrer und mir verfasste Buch „Fragebogen und Experteninterview in Studien der Polizei“ im Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main. Das Buch umfasst 130 Seiten und kostet 19,80 €!

Die Polizeistudiengänge sehen wegen der ohnehin schon breiten Fülle an Lernstoff in aller Regel keine Lehrveranstaltungen zu sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden vor. Da aber in wissenschaftlichen Abschlussarbeiten, welche die Studierenden als Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit absolvieren müssen, mit zunehmenden Interesse inzwischen sehr häufig Fragebogenaktionen und Experteninterviews eingesetzt werden, besteht ein Bedarf für ein Lehrbuch, in dem die Grundlagen dieser Forschungsmethoden möglichst kurz und knapp erläutert werden. Denn in den meisten Fällen der den Autoren vorgelegten Arbeiten waren die durchgeführten Fragebogenaktionen und Experteninterviews äußerst laienhaft angelegt und konnten letztlich keinen wissenschaftlichen Fortschritt erbringen. Dem soll nunmehr mit einer knappen Darstellung der wichtigsten Regeln abgeholfen werden, um ein Mindestmaß an Wissenschaftlichkeit bei Arbeiten mit Fragebogen und/oder Interview zu erreichen.

Das Buch will nicht in Konkurrenz treten zu den unglaublich vielen Lehrbüchern, die sich mit sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden beschäftigen. Vielmehr handelt es sich um ein Kompendium speziell für die Polizei.

Weitere Publikationen finden Sie hier!