Willkommen!

Auf der Startseite meiner privaten Website stelle ich meine Buchpublikationen vor. Auf den Unterseiten P-Lehrgang und Modulstudium befinden sich Hilfsmittel, die ich für die Studierenden an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund), Fachbereich Bundespolizei (FB BPOL) in Lübeck zur Verfügung stelle. Der Zentralbereich befindet sich in Brühl bei Köln (www.hsbund.de), der FB BPOL liegt auf dem Gelände der Bundespolizeiakademie, ist mit ihr aber nicht identisch.

Zur Website des JBÖS geht es hier.

Das Webportal zum Jahrbuch öffentliche Sicherheit.

Publikationen

In chronologischer Reihenfolge stelle ich nachfolgend für Interessierte Publikationen vor, die von mir stammen bzw. an denen ich mindestens mit einem Beitrag beteiligt bin. Die Publikationen beziehen sich auf einen Zeitraum ab 2001.


Bei Amazon bestellen Wörterbuch der Polizei

Im August 2018 erschien das von mir herausgegebene Werk „Wörterbuch der Polizei“ in der 3., neu bearbeiteten und erweiterten Auflage im C. H. Beck Verlag, München mit insgesamt 2.805 Seiten. Es kostet in der bibliophil mit Schutzumschlag gebundenen Ausgabe 159,00 €. Nähere Infos sind auf der Website des Verlags zu erhalten. Bei der Polizeiarbeit wird inzwischen immer mehr Wissen verlangt. Im Berufsalltag ist oft keine Zeit für langes Nachschlagen in Rechts- und Vorschriftensammlungen. Viele heikle Aufgaben sind aus dem Stand zu lösen. Ein Blick in das Wörterbuch gibt die nötige Sicherheit. Über 10.000 Fachausdrücke enthält dieses umfassende Nachschlagewerk mit seinem überragenden Angebot: • es erfasst alle polizeirelevanten Rechtsgebiete und präsentiert Begriffe aus Rechts-, Polizei-, Kriminal- und Gesellschaftswissenschaften in alphabetischer Folge • es berücksichtigt die polizeiliche Zusammenarbeit mit Verfassungsschutzbehörden, Zollverwaltung, dem Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge sowie auf trans- und internationaler Ebene • es setzt praxisrelevante Schwerpunkte und behandelt u. a. • die polizeilichen Eingriffsrechte, • den Bereich der Einsatz- und Führungslehre, • die Kriminalistik, Kriminologie und Kriminalprävention • waffentechnische Begriffe • polizeiliche und forensische Psychologie • polizeirelevante Politik (z. B. Extremismus), • Datenaustausch und -schutz Vorteile auf einen Blick: mehr als 10.000 polizeirelevante Fachbegriffe in einem Band, verbindet die Vorzüge eines Lexikons mit der Wissenschaftlichkeit eines großen Handbuchs und ist verfasst von 28 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis. Die Neuauflage verarbeitet u. a. das neue Datenschutzrecht, Änderungen der Telekommunikationsüberwachung, ausländer-, asylverfahrens- und aufenthaltsrechtliche Änderungen, Fahrverbote gegen Straftäter, das Gesetz zur Korruptionsbekämpfung, das Gesetz zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität, die neuesten Polizeidienstvorschriften (PDV) und die Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs. Für Polizisten im Dienstbetrieb und in der Ausbildung, Beamte bei Bundesgrenz- und Verfassungsschutz sowie bei weiteren Behörden, Rechtsanwälte, Strafverteidiger, Richter, Staatsanwälte, Wissenschaftler und Studenten unentbehrlich.

Bei Amazon bestellen Handbuch Staat, herausgegeben von Rüdiger Voigt

Bereits im Juni 2018 erschien das von Professor Rüdiger Voigt herausgegebene zweibändige „Handbuch Staat“ mit insgesamt 1988 Seiten. Es ist im Verlag Springer VS, Wiesbaden erschienen und kostet in der zweibändigen gebundenen Ausgabe 149,99 €, als eBook 109,99 € und als Kindle-Edition fürs Handy oder Tablett dagegen nur 54,99 €. In Band 1 bin ich mit dem bearbeiteten Stichwort „Polizei“ (S. 833-844) vertreten und in Band 2 mit „Gesetzgebung“ (1007-1018). Nähere Infos sind auf der Website es Verlags zu erhalten. Dieses Handbuch schließt eine zentrale Forschungslücke, denn das Thema „Staat“ ist heute wichtiger denn je. Im deutschen Sprachraum fehlt es aber an aktuellen, umfassenden und zugleich kompakten Darstellungen des Themas. Im Unterschied zu juristisch orientierten Staatslexika wird im neuen „Handbuch Staat“ die sozialwissenschaftliche Perspektive stärker betont. Das komplexe Feld „Staat“ wird von einschlägigen Experten umfassend und aus verschiedenen Perspektiven analysiert und dargestellt. Gliederungskriterien erleichtern den raschen Zugriff zum Thema. Zu diesem Zweck ist das Gesamtthema in acht Teile untergliedert, um in jedem Teil die wichtigsten Einzelthemen unter einer spezifischen Fragestellung zu bearbeiten.

Bei Amazon bestellen Wissenschaftliches Arbeiten bei der Polizei. Ein Lehrbuch über das Lehren und Prüfen in der polizeilichen Aus- und Fortbildung. Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten an den Hochschulen der Polizei

Kurz vor Weihnachten 2018 erschien in der von mir herausgegebenen „Blauen Reihe: Studienbücher für die Polizei“ (ISSN: 1862-2682) die 4., überarbeitete und erweiterte Auflage des Buchs „Wissenschaftliches Arbeiten bei der Polizei. Ein Lehrbuch über das Lehren und Prüfen in der polizeilichen Aus- und Fortbildung. Diplomarbeiten, Bachelor- und Masterarbeiten an den Hochschulen der Polizei“. Es kostet 22,90 € und erschien beim Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main und hat knapp 300 Seiten. Nähere Infos sind auf der Website es Verlags zu erhalten. Im Rahmen des modularisierten Diplomstudiengangs bei der Bundespolizei, bei Bachelorstudiengängen wie an den meisten Hochschulen oder Akademien für die Polizei sowie im Masterstudium, das beim zentralen Hochschulstudium für die Laufbahn des höheren Polizeivollzugsdienstes an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster für alle Bundes- und Landespolizistinnen und -polizisten durchgeführt wird, fallen Abschlussarbeiten an. Das Buch zeigt den Weg von der Themenfindung über die erfolgreiche Literaturrecherche mithilfe von Intranet und Internet sowie die Gestaltung von Gliederung, Fußnotenapparat, Zitiertechnik und Quellenangaben bis Hin zur Erstellung des Werks. Es verwendet dabei zur Veranschaulichung Schaubilder und Tabellen, die in dieser Neuauflage nochmals verbessert wurden. Außerdem erläutert das Buch die Kriterien für die Bewertung einer wissenschaftlichen Abschlussarbeit und hat auch ein Kapitel über den Vortrag von Referaten und die Präsentation von Diplomarbeiten sowie Bachelor- und Masterarbeiten aufgenommen. Ein weiteres Kapitel behandelt die wissenschaftliche Sprache und gibt entsprechend Formulierungshilfen. Neu ist in dieser Auflage ferner ein weiteres Kapitel zur Zitierweise: Es soll den Leserinnen und Lesern vermitteln, was überhaupt in einer wissenschaftlichen Arbeit zitiert werden darf und wie die Zitierung im Literaturverzeichnis sowie in den Fußnoten auszusehen hat. Hierbei sind spezielle Quellen, mit denen die Polizei zu tun hat, wie etwa Rundschreiben, Erlasse, Dienstanweisungen etc. mitberücksichtigt. Der großzügig ausgestattete „Apparat“ im Anhang mit verschiedenen Verzeichnissen, insbesondere einem umfänglichen Literaturverzeichnis, einem Glossar der Fachbegriffe rund um die Bachelor-, Master- oder Diplomarbeit sowie dem ausführlichen Stichwortregister, soll die Möglichkeit erweitern, mit dem Buch zu arbeiten.

Weitere Publikationen finden Sie hier!