Willkommen!

Auf der Startseite meiner privaten Website stelle ich meine Buchpublikationen vor. Auf den Unterseiten P-Lehrgang und Modulstudium befinden sich Hilfsmittel, die ich für die Studierenden an der Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (HS Bund), Fachbereich Bundespolizei (FB BPOL) in Lübeck zur Verfügung stelle. Der Zentralbereich befindet sich in Brühl bei Köln (www.hsbund.de), der FB BPOL liegt auf dem Gelände der Bundespolizeiakademie, ist mit ihr aber nicht identisch.

Zur Website des JBÖS geht es hier.

Das Webportal zum Jahrbuch öffentliche Sicherheit.

Publikationen

In chronologischer Reihenfolge stelle ich nachfolgend für Interessierte Publikationen vor, die von mir stammen bzw. an denen ich mindestens mit einem Beitrag beteiligt bin. Die Publikationen beziehen sich auf einen Zeitraum ab 2001.


Bei Amazon bestellen Lübecker Expertengespräche zu Staat und Sicherheit

Im Juli 2017 erschien in der erweiterten vierten Auflage das von Robert Chr. van Ooyen und mir verfasste Büchlein „Publius d’Allemagne / Glaukon Rien zu Pupendorff: Lübecker Expertengespräche zu Staat und Sicherheit in Theorie und Praxis“ im Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main. Das 134 Seiten umfassende Büchlein kostet 14,80 €!<p>

Behandelt werden die Themen: – Polizeilicher Kostenbescheid – Wehrpflicht – Völkerstrafrecht und Disziplinarverfahren – gefühlte Sicherheit in Krankenhäusern – Sarrazin bleibt Sozi – Atomdesaster Fukushima – 60 Jahre Bundespolizei – Fusion BKA und BuPo – Arabellion – Wer soll Präsident sein? – Gibt es Rechtsterrorismus wirklich? – Bundeslöschtage – Demokratietests für Olympioniken – Polizisten beim KKK – lupenreine Polizeizusammenarbeit mit Belarus – Kunduz-Oberst wird General – NPD-Verfahren – Beschneidungsverbot ... <p>

Wüstenverwendung für pensionierte Polizeiführer – Leere Kassen beim German Police Projekt Team – Neues G 36 – Hetzkampagne gegen Alice – Fußball-Uli im Knast – CDU-Müttergenesungswerk auf den Bahamas – Rechts als neue Mitte – Digitale Demenz verhindert – Verkehrssicherheit in Radeberg – ISIS-Prävention in Lübeck – Pegida-Tal der Ahnungslosen ... <p>

Fauler NPD-Apfel auf Mallorca – FDP am Ende: Rauchen und Stehendpinkeln wird verboten – Papst empfiehlt Würde-Prügel – Saudis: 1000 Hiebe und keine Helmpflicht – Die Maut für Bayern kommt – Griechenland führt Rubel ein – Peace-keeping: Viagra für US-Militär – ZDF: Mutti ist die Beste – Erneut Nobelpreis für Obama? – BuPo-Sprache leicht gemacht ... <p>

Lügeda beim Expertengespräch – US Cop-Culture – The Donald – Bob goes Nobel – Brandschutz in Flüchtlingsheimen – NSU: Hausfrau Zschäpe packt aus – Reichsdeppenbürger – Syrienstrategie erfolgreich – Nordkorea: Minister durch Flakschuss abgelöst – Russisches Panzerbiathlon – Ist Kaiser Franz noch zu retten? – Rituale beim SEK Köln – Polizei und AfD – Burkini-Strandpolizei – Knallt alle ab: Philippinische Drogenpolitik setzt Akzente – Türkeiputsch ... <p>

Es handelt sich um ein Satire-Bändchen zur Zeitgeschichte.


Bei Amazon bestellen JBÖS – SB 19 – Angewandte Wissenschaft und Polizei

2017 erschien der von mir angefertigte JBÖS-Sonderband 19: Angewandte Wissenschaft und Polizei erstmals im Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main. Der Band hat 111 Seiten und kostet 19,80 €!

Fachhochschulen lehren angewandte Wissenschaften, sie nennen sich daher „University of Applied Sciences“ in internationalen Begegnungen. Das gilt auch für Polizeihochschulen, deren Studienprogramm auf die Führungskräfte bei der Polizei ausgerichtet ist.

Das Buch will den Diskurs zwischen Polizeipraxis und Polizeiwissenschaft anhand einzelner Aufsätze in vier Kapiteln aufzeigen. Den Anfang markiert die historische Entwicklung der Polizeiwissenschaften in Deutschland. Ihr folgt die ständig wiederkehrende Debatte um Praxis (angewandte Polizeiwissenschaft) und Theorie (Polizeihochschule) anhand einzelner Beispiele. Diese Debatte setzt sich auch bei der didaktischen Umsetzung der polizeiwissenschaftlichen Themen fort. Das letzte Aufsatzkapitel ist auch der „Digitalen Wissenschaft“ bei der Polizei gewidmet. Mit der Dokumentation zu Polizei und Forschung der Resolution des Arbeitskreises Empirische Polizeiforschung endet das Buch.

Alle bisher erschienenen Bände – aufgelistet auf der JBÖS-Website – sind hervorragende Grundlage für die Suche nach einem Diplomarbeitsthema aus dem Bereich der Inneren und Äußeren Sicherheit! In den Sammelbänden kann nach Autorinnen und Autoren sowie nach Aufsätzen recherchiert werden. Außerdem können die Aufsätze wichtige Literaturquellen zur Bearbeitung von Diplomarbeiten sein.


Bei Amazon bestellen JBÖS – SB 12 – Volkssouveränität, Sicherheitspolitik und Bürgerverhalten

2017 erschien der von mir angefertigte JBÖS-Sonderband 12: Volkssouveränität, Sicherheitspolitik und Bürgerverhalten – Anmerkungen zu Manipulationen in Staat und Gesellschaft in der 2. Auflage im Verlag für Polizeiwissenschaft, Frankfurt am Main. Der Band hat 151 Seiten und kostet 19,80 €!

Die Einflussnahme ist das Wesensmerkmal der rechtsstaatlichen, pluralistischen Demokratie. Verschiedene politische Kräfte versuchen, ihre Interessen durch Manipulationen in Staat und Gesellschaft wahrzunehmen.

Bei der Volkssouveränität stellt sich die Frage, ob tatsächlich das Volk der Souverän in unserer liberalen Demokratie ist oder ob Agitation und Demagogie durch bestimmte gesellschaftliche Kräfte nur die Suggestion von Souveränität beim Volk erzeugen. Geht es um einzelne Aktionsfelder, die möglicherweise bestimmten Manipulationen unterliegen können, fällt im Lichte des internationalen Terrorismus die Sicherheitspolitik in den Blick. Sie hat in den letzten Jahren enormen Aufschwung erfahren. Daher liegt es auf der Hand zu untersuchen, ob die Sicherheitspolitik möglichen Manipulationen ausgesetzt ist.

Ferner ist festzustellen, dass sich die Menschen im Staat vor allem dann leichter manipulieren lassen, wenn man ihr grundsätzliches Bürgerverhalten kennt. Daher werden auch Traditionslinien politischer Kultur in Deutschland beschrieben, die vom Etatismus bis zum Formalismus reichen.

Das Buch analysiert Chancen einer unbeeinflussten Volkssouveränität und stellt die Bandbreite der deutschen Sicherheitsarchitektur und ihrer Akteure dar.

Alle bisher erschienenen Bände – aufgelistet auf der JBÖS-Website – sind hervorragende Grundlage für die Suche nach einem Diplomarbeitsthema aus dem Bereich der Inneren und Äußeren Sicherheit! In den Sammelbänden kann nach Autorinnen und Autoren sowie nach Aufsätzen recherchiert werden. Außerdem können die Aufsätze wichtige Literaturquellen zur Bearbeitung von Diplomarbeiten sein.

Weitere Publikationen finden Sie hier!